Tischuhr und Reisewecker Alter Erfahren

Welche Uhr, welches Werk ist das ?

Tischuhr und Reisewecker Alter Erfahren

Beitragvon Uhrenneuling » Fr 22. Dez 2017, 20:20

Hallo Uhrenfreunde,

kurz als Vorstellung zu meiner Person: Ich heiße Verena, komme aus Regensburg im schönen Bayern, bin 31 Jahre alt und trödle gerne über den Flohmarkt und verkaufe auch gerne. Jedoch nicht mehr am Flohmarkt, sondern jetzt auf ebay-Kleinanzeigen. Dabei versuche ich alles, was noch brauchbar ist, weiter zu vermitteln. Auch für kleine Beträge oder Geschenkt.

Durch eine Wohnungsauflösung einer älteren Dame (die Schwiegermama meiner Tante), bin ich an zwei Uhren gekommen.
Eigentlich wollte ich sie einfach nur weiterverkaufen, aber irgendwie nagte dann doch der Zweifel, ob es sich nicht doch lohnt, etwas über diese Stücke zu erfahren. Bei Bares für Rares werden ja auch oft tolle Geschichten ausgepackt, vielleicht haben diese Uhren ja auch etwas zu erzählen, bevor sie den Besitzer wechseln oder einen Ehrenplatz in meiner eigenen Wohnung bekommen, hübsch sind sie allemal.
Für gewöhnlich bin ich eine versierte Googlerin, aber bei diesen Uhren stoße ich echt an meine Grenzen :D
Der Ehrgeiz war dann aber schon entfacht, also suche ich nun auf diese Art Hilfe.
Wer also etwas über die Uhren sagen kann, ich bin über jede Info dankbar. Ich kann noch nicht einmal das Material bestimmen. Leider kann ich auch nicht bis zum Uhrwerk vordringen, da ich keinen Schraubenschlüssel habe, der fein genug wäre :(

Ich füge hier einfach mal die Links zu den Ebay-Kleinanzeigen-Anzeigen ein. In anderen Foren zu anderen Themen wurde ich schon einmal ermahnt, dass Fotos Webspace in Anspruch nehmen und den Betreiber Geld kosten, also umgehe ich das auf diese Art.
Falls das hier kein Problem darstellt kann ich natürlich auch gerne direkt die Fotos hochladen!

LINKS ENTFERNT


Vielen Dank schon einmal im Voraus!
Zuletzt geändert von petsch am Sa 23. Dez 2017, 00:04, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Links zu Angeboten entfernt
Uhrenneuling
 
Beiträge: 4
Registriert: Fr 22. Dez 2017, 19:55

Re: Tischuhr und Reisewecker Alter Erfahren

Beitragvon petsch » Sa 23. Dez 2017, 00:11

Hallo Verena,

Du bist hier herzlich willkommen im Uhrenforum um Interessantes über Uhren zu erfahren.
Und Du bist auch herzlich eingeladen hier bei uns Fotos der Uhren hochzuladen, über die Du etwas erfahren möchtest.

Außer konkreten Wertangaben wirst Du auch bestimmt Auskünfte über diese Uhrern erhalten jedenfalls soweit etwas bekannt ist.

Man kann bei uns auch Uhren anbieten, aber man darf keine Werbung für seine eigenen Auktionen oder anderweitigen Angebote machen. Das würde sonst zu schnell ausgenutzt.Deshalb musste ich die Links zu Deinen Angeboten entfernen.

Ich denke, dass das in anderen Foren auch so ist.

Gruß
Peter
petsch
Administrator
 
Beiträge: 1592
Registriert: So 15. Aug 2010, 18:10

Re: Tischuhr und Reisewecker Alter Erfahren

Beitragvon Uhrenneuling » Sa 23. Dez 2017, 00:36

Hallo Peter,

an sowas habe ich gar nicht gedacht :D
Ich will ja meine Uhren vielleicht gar nicht mehr verkaufen, falls sie etwas Spezielles sind.

Also hier dann die Fotos:
Tischuhr Ziffernblatt.JPG

Tischuhr Stempel.JPG

Tischuhr Uhrwerk.JPG

Tischuhr innen.JPG

Tischuhr ganz.JPG

Reisewecker vorne.JPG

Reisewecker seite.JPG

Reisewecker hinten.JPG

Reisewecker ganz.JPG


Ich freue mich auf Eure Ideen und Geschichten!
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen. Dazu ist eine einfache Registrierung erforderlich.
Uhrenneuling
 
Beiträge: 4
Registriert: Fr 22. Dez 2017, 19:55

Re: Tischuhr und Reisewecker Alter Erfahren

Beitragvon Chroniker » Sa 23. Dez 2017, 12:49

Hallo Verena,

willkommen im Forum!

Das sind beides Uhren so um das Jahr 1975 herum.

- Die Luxor-Uhr hat ein gutes schweizer Werk und wurde von der bekannten Uhrenhandlung Huber in München verkauft. Diese Uhr halte ich für die interessantere und auch technisch bessere von beiden.

- Das andere ist ein Wecker der Firma Blessing. Auch aufwändiges Gehäuse, aber einfacheres Werk.

Wenn Du eine Uhr behalten möchtest, würde ich zur ersten raten. Natürlich kannst Du auch beide verkaufen, aber mach´Dir keine Hoffnungen. Schau mal nach, was vergleichbare Uhren bei Ebäh bringen. Das lohnt sich fast nicht. Aber das ist natürlich Dir überlassen.

Freundliche Grüße!

Chroniker
Chroniker
 
Beiträge: 146
Registriert: Mi 28. Jun 2017, 21:39

Re: Tischuhr und Reisewecker Alter Erfahren

Beitragvon Uhrenneuling » Sa 23. Dez 2017, 14:19

Hallo Chroniker,

super! Vielen herzlichen Dank.
Auf sowas wäre ich nie gekommen.
Die zweite Uhr geht auch leider nicht mehr ... Die erste ließ sich ganz einfach aufziehen und bleibt brav im Takt :-)
Weißt du zufällig, was es für ein Material ist?
Die größere hat ja diesen 733 Stmpel. Aber Gold ist das ja nicht...
Uhrenneuling
 
Beiträge: 4
Registriert: Fr 22. Dez 2017, 19:55

Re: Tischuhr und Reisewecker Alter Erfahren

Beitragvon Chroniker » Sa 23. Dez 2017, 14:37

Hallo Verena,

beide Uhren haben ein MEssing-Gehäuse. Damit es schön glänzend bleibt, wurde das Messing mit einem Schutzlack überzogen. Der sollte nicht verletzt werden.

Die Zahl 733 steht vermutlich so da: 73 3. Dann ist es ein Code für das Herstellungsjahr und den Monat: März 1973.

Das kommt sehr gut hin!

Chroniker

PS: Noch eine Bemerkung zu "Bares für Rares": Ich habe schon Statements von angeblichen Fachleuten über historische Uhren mitverfolgt, da sind mir die Haare zu Berge gestanden. Die Besitzer der Uhren hätten sich besser an dieses Forum gewandt. Hier bekommt man zwar keine Auskunft über Preise, aber auf jeden Fall sachkundigere Auskunft. Und mit einer sachkundigeren Auskunft lassen sich in der Regel bei einem Verkauf auch bessere Preise erzielen ...
Chroniker
 
Beiträge: 146
Registriert: Mi 28. Jun 2017, 21:39

Re: Tischuhr und Reisewecker Alter Erfahren

Beitragvon Uhrenneuling » Sa 23. Dez 2017, 21:23

Hallo Chroniker,

:mrgreen: Erfrischend ehrlich! Ich habe mich wirklich schon des Öfteren gefragt, wie es sein kann, dass die Experten wirklich immer über alles so gut Bescheid wissen. Das sind ja wahnsinnig breite Wissensfelder und wirklich jedes Stück benennen zu können ... Da muss man ja ein wandelndes Lexikon sein. :lol:

Was für ein Schutzlack ist das denn auf dem Messung und warum darf der nicht verletzt werden?
Wie pflegt man denn das Gehäuse?
Die Tischuhr, die ich jetzt wahrscheinlich wirklich erst einmal behalten werde, hat auf der Seite so leicht schwarze Schlieren. Soll ich das nur polieren oder gibt es spezielle Reinigungsmittel für so etwas?

Finde ich schön, dass ich jetzt ganz genau weiß, wann die Uhr gebaut wurde!

Ein schönes Weihnachtsfest schon einmal!!
Uhrenneuling
 
Beiträge: 4
Registriert: Fr 22. Dez 2017, 19:55


Zurück zu Bestimmungen: Alter, Hersteller, ...

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast