Telleruhr mit Pfeilkreuzuhrwerk

Welche Uhr, welches Werk ist das ?

Telleruhr mit Pfeilkreuzuhrwerk

Beitragvon Sabine » So 11. Mär 2018, 18:08

Hallo zusammen,
ich habe hierher gefunden, da ich auf der Suche nach der Bestimmung des Alters einer Tellerwanduhr bzw. des Uhrwerks bin.
Ich habe heute diese Uhr von meinen Eltern geschenkt bekommen. Sie hing schon bei meinem Uropa, dann bei meinen Großeltern und bis heute morgen bei meinen Eltern in der Küche. Das Uhrwerk läuft einwandfrei, alerdings braucht es 100% Ausrichtung, damit die Uhr korrekt geht. Deshalb haben meine Eltern ein Quartzwerk in die Uhr einbauen lassen. Das Uhrwerk habe ich auch bekommen. Auf dem Uhrwerk ist das Pfeilkreuz der Firma H.A.U. So viel habe ich schon mal herausgefunden, auch dass die Firma ab 1930 zu Junghans gehörte. Auf dem Uhrwerk sind noch Prägungen. Einmal allein stehend 525 und dann 174/38 mit Strich darunter und darunter 118.
Ich hoffe, Jemand kann mir etwas zum Alter des Uhr bzw. des Uhrwerks sagen und wie hoch der Wert des Uhrwerks ist.
Ich bedanke mich im Vorraus für Hinweise und Einschätzungen.
Sabine
Bild
Bild
Sabine
 
Beiträge: 2
Registriert: So 11. Mär 2018, 17:24

Re: Telleruhr mit Pfeilkreuzuhrwerk

Beitragvon Chroniker » Mi 14. Mär 2018, 08:33

Hallo Sabine, willkommen im Forum!

Das ist eine Küchenuhr der "Hamburg-Amerikanischen Uhrenfabrik" in Schramberg. Wie Du richtig erfahren hast, wurde diese Firma 1929 im Zuge der Weltwirtschaftskrise vom Konkurrenten Junghans übernommen. Deine Uhr ist vermutlich um 1925 entstanden.

Wertanfragen werden hier eigentlich nicht beantwortet, aber soviel kann ich Dir sagen: Der Wert Deiner ist mit dem originalen Uhrwerk nicht sehr hoch, jetzt mit dem Quartzwerk ist er gleich null. Du kannst ja mal im Internet nachsehen, wie solche Küchenuhren gehandelt werden. An Deiner Stelle würde ich deshalb auf jeden Fall das originale Uhrwerk gut aufbewahren, damit es nicht verloren geht.

Freundliche Grüße!

Chroniker
Chroniker
 
Beiträge: 146
Registriert: Mi 28. Jun 2017, 21:39

Re: Telleruhr mit Pfeilkreuzuhrwerk

Beitragvon Sabine » Do 12. Apr 2018, 00:40

Danke für die Antwort, Aber warum soll ich das Uhrwerk aufheben, wenn es doch keinen Wert hat?
Sabine
 
Beiträge: 2
Registriert: So 11. Mär 2018, 17:24

Re: Telleruhr mit Pfeilkreuzuhrwerk

Beitragvon Barney Green » Do 12. Apr 2018, 15:27

Hallo Sabine,

die Uhr mit Quarzwerk hat wenig Wert, ist so eigentlich unverkäuflich. Mit dem Original-Werk allerdings hat die Uhr schon einen gewissen Wert, daher meinte der Chroniker, dass Du das Werk aufheben solltest, falls Du die Uhr doch einmal veräußern möchtest.
Ein Uhrmacher könnte das Werk wieder in Schuss bringen und als gesamte, alte und funktionierende Uhr ist sie dann auch wieder verkäuflich. Auch wenn man sicherlich keine großen Summen erwarten darf.

Barney
Barney Green
 
Beiträge: 60
Registriert: Di 25. Jul 2017, 22:55

Re: Telleruhr mit Pfeilkreuzuhrwerk

Beitragvon Typ1-2-3 » Do 12. Apr 2018, 20:28

Wenn das Uhrwerk überholt ist, ist es mit Sicherheit auch nicht so empfindlich in puncto Geradehängen. Außerdem finde ich, dass sich das Ticken wesentlich schöner anhört als das Schnarren eines Quartzwerkes. Aber das ist vielleicht auch eine persönliche Sache. Ich fände so eine Uhr mit Quartzwerk schrecklich.

Frank
Typ1-2-3
 
Beiträge: 1247
Registriert: So 22. Aug 2010, 19:10

Re: Telleruhr mit Pfeilkreuzuhrwerk

Beitragvon steffl62 » Fr 13. Apr 2018, 07:37

Sabine hat geschrieben:Danke für die Antwort, Aber warum soll ich das Uhrwerk aufheben, wenn es doch keinen Wert hat?


Servus Sabine,
weil der Wert der Uhr mit Originalwerk eigentlich nur steigen kann, der Wert der Uhr mit Quarzwerk die nächsten 100 Jahre aber wohl nicht.

liebe Grüße aus Wien!
Silvia und Christian
.
Fragen, Korrekturen und Ergänzungen zu meinen Beiträgen sind ausdrücklich erbeten und gewünscht!
steffl62
 
Beiträge: 639
Registriert: Sa 21. Aug 2010, 09:47
Wohnort: Wien


Zurück zu Bestimmungen: Alter, Hersteller, ...

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste