Dugena Erbstück: welches Modell und wie alt?

Welche Uhr, welches Werk ist das ?

Dugena Erbstück: welches Modell und wie alt?

Beitragvon JonasMue » Mo 9. Jan 2017, 22:12

Liebes Forum,

ich habe eine Dugena Uhr geerbt. Leider bin ich kein Uhrenspezialist und habe trotz Bemühungen nicht herausfinden können um welches Modell es sich handelt.

Folgende Informationen habe ich auf Uhr und Armband gefunden:
- DUGENA 66545
- PLAQUE OR G 8-67
- ressuflex
- DBP 1133587
- PATENTE
- tropica automatic


image2.JPG


image1.JPG


image3.JPG



Daher hätte ich folgende Bitte an euch:
1. Wisst ihr, um welches Modell es sich auf den angehängten Bildern handelt?
2. Könnt ihr mir sagen, wie alt die Uhr ca. ist?
3. Kann eine(r) vielleicht Aussagen über den Wert der Uhr machen?

Vielen lieben Dank euch schon mal im Voraus!

Liebe Grüße
Jonas
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen. Dazu ist eine einfache Registrierung erforderlich.
JonasMue
 
Beiträge: 1
Registriert: Mo 9. Jan 2017, 12:14

Re: Dugena Erbstück: welches Modell und wie alt?

Beitragvon sebastien1297 » So 15. Jan 2017, 13:36

Hallo Jonas,
so weit ich das beurteilen kann ,würde ich die Uhr so auf Ender der 60er anfang der 70er Jahre schätzen.
Das Gehäuse sieht nach Gold aus könnte aber nur vergoldet sein.Näheres kann man nur erfaheren wenn man die Uhr öffnet weil die Information meistens im Deckel eingraviert ist.Ist bei meiner Omega auch so.Hast du denn irgendwo einen Goldstempel entdeckt?
Zum Wert möchte ich jetzt nicht viel sagen ,weil ich mich bei Armbanduhren nicht so gut auskenne.Aber wenn die Uhr aus Gold ist hätte sie schon alleine vom Gold her einen Wert.
Liebe grüsse
Sébastien
sebastien1297
 
Beiträge: 7
Registriert: Sa 7. Jan 2017, 18:00

Re: Dugena Erbstück: welches Modell und wie alt?

Beitragvon holli » So 15. Jan 2017, 17:26

Hallo Jonas,
wie Sébastien schon geschrieben hat schätze ich die Uhr altersmässig so auch ein.
Goldstempel wirst Du bei der Uhr leider nicht finden.
"PLAQUE OR" bedeutet zu Deutsch vergoldet. (meist mit einer Goldauflage von 10 -20µ , das sind 0,01 - 0,02mm )
Wertanfragen sind hier im Forum nicht erwünscht ( siehe Forumsregeln )
soviel kann ich Dir nur sagen: reich wirst Du mit der Uhr nicht ;)
Das Modell hast Du doch schon selbst gefunden.Es Ist eine DUGENA Modell "tropica automatic"
Gruß
Günther
holli
 
Beiträge: 214
Registriert: So 12. Sep 2010, 20:19
Wohnort: München

Re: Dugena Erbstück: welches Modell und wie alt?

Beitragvon holli » Di 17. Jan 2017, 15:31

Hallo Jonas,
hier zum Vergleich meine DUGENA Tropica Handaufzug 17 Jewels
von ca. 1955 (war der Vorgänger Deiner Tropica Automatic)
Das Werk ist ein Dugena 715 (AS1604)
Bild
Bild
Bild
Gruß
Günther
holli
 
Beiträge: 214
Registriert: So 12. Sep 2010, 20:19
Wohnort: München

Re: Dugena Erbstück: welches Modell und wie alt?

Beitragvon chris589446 » Fr 12. Jan 2018, 00:12

Hallo ihr lieben! Ich habe eine Dugena Precision plaque G 20 (SC) von meiem Opa bekommen und wollte mal fragen ob mir da einer was zu sagen kann ?
sie ist wohl aus Gold bilder folgen die tage LG Chris
chris589446
 
Beiträge: 1
Registriert: Do 11. Jan 2018, 23:58

Re: Dugena Erbstück: welches Modell und wie alt?

Beitragvon holli » Sa 13. Jan 2018, 17:12

chris589446 hat geschrieben:Hallo ihr lieben! Ich habe eine Dugena Precision plaque G 20 (SC) von meiem Opa bekommen und wollte mal fragen ob mir da einer was zu sagen kann ?
sie ist wohl aus Gold bilder folgen die tage LG Chris

Hallo Chris,
google einfach mal "plaque G 20 " im Internet,dann wirst Du feststllen dass Deine Uhr keine Golduhr ist sondern "nur" mit 20µ galvanisch vergoldet wurde.das sind 0,02 mm Stärke
Gruß
Günther
holli
 
Beiträge: 214
Registriert: So 12. Sep 2010, 20:19
Wohnort: München


Zurück zu Bestimmungen: Alter, Hersteller, ...

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast