Brocot-Hemmung

Welche Uhr, welches Werk ist das ?

Brocot-Hemmung

Beitragvon gebuwa » So 12. Feb 2017, 14:05

Hallo Forumsmitglieder

Wie schon in Wort und Bild berichtet habe ich derzeit eine "Staiger-Uhr" in Bearbeitung. Diese ist bis auf den neuen Lagerzapfen inzwischen gereinigt und fertig. Was mich etwas irritiert ist der, aus meiner Sicht eine Brocothemmung, etwas ungewöhnliche Anker, siehe Fotos. Der Anker ist auf seiner Welle relativ leicht zu bewegen, die Welle des Ankerrades geht durch die Öse des Ankers. Handelt es sich da um einen selbstregulierenden Anker nach Lage der Uhr?

Vielen Dank schon mal für die Antwort.

Gruß Gerd
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen. Dazu ist eine einfache Registrierung erforderlich.
Benutzeravatar
gebuwa
 
Beiträge: 208
Registriert: Do 29. Aug 2013, 11:26
Wohnort: Elztal

Re: Brocot-Hemmung

Beitragvon Phalos » So 12. Feb 2017, 14:19

Ja, die Uhr reguliert ihre Symmetrie automatisch. dazu muss man beim Anwerfen der Uhr das Pendel auf eine Seite bis zum maximum auslenken und loslassen.
Die großen Tugenden machen ein Furry bewundernswert, die kleinen Fehler machen ihn liebenswert.
Benutzeravatar
Phalos
 
Beiträge: 825
Registriert: Fr 20. Aug 2010, 21:08
Wohnort: Nähe München


Zurück zu Bestimmungen: Alter, Hersteller, ...

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], Yahoo [Bot] und 1 Gast

cron