Nachtabschaltung einer Vortmannturmuhr

Galerie und Allgemeines

Nachtabschaltung einer Vortmannturmuhr

Beitragvon nr345 » Do 4. Jun 2015, 10:45

Nachtabschaltung :evil:

Ein einziger Anlieger (der dazu noch weit weg wohnt und kaum was mitbekommen kann) beschwerte sich über das nächtliche Durchschlagen der Turmuhr. Die Folge: nachts darf das Schlagwerk nicht mehr aktiv sein. Wortlaut des Ordnungsamtes: "So ist unsere Demokratie - einer beschwert sich, alle anderen 8000 Gemeindemitglieder müssen die Folgen aushalten". Der Anlieger war wegen einer anderen Angelegenheit (Veränderung eines Friedhofes) verärgert und rächt sich nun auf diese Weise. Nutzt aber alles nichts, die Uhr muß nun nachts zum Schweigen gebracht werden. Hat jemand eine brauchbare Idee, wie das am einfachsten realisiert werden kann? Windfänge des Viertelstundenschlages und Stundenschlages blockieren (Schloßscheibenschlagwerke), aber wie?
nr345
 
Beiträge: 15
Registriert: Fr 23. Aug 2013, 08:37

Re: Nachtabschaltung einer Vortmannturmuhr

Beitragvon Der_Stromer » Do 4. Jun 2015, 18:19

Hallo und Willkommen hier im Forum, N3 :P

Also das Problem mit den Anwohnern ist ja allgemein bekannt. Aber das auch das Ordnungsamt darauf anspringt, verstehe ich beim besten Willen nicht. Es gibt genug Urteile (bis zum Landesgericht) die solche "Lärmbelästigungen" ohne Weiteres als zumutbar einstufen. Vielleicht mal Revision einlegen?

Wie dem aber sei. Was für eine Steuerung wird denn für das Schlagwerk verwendet? Eine elektrische (Kontakt geschlossen = Motor läuft an) oder rein mechanisch?

Mach doch bitte mal Bilder von dem Problem, damit man besser sehen kann, was gemacht werden könnte.

Auch kannst Du Dich mal hier her wenden: http://www.rauscher-time.com/Turmuhren/ ... scher.html Da kennt man ganz sicher das Problem und hat auch Lösungen!
Hallo aus der Oberpfalz
Rolf-Dieter, der Stromer

http://www.rolf-dieter-reichert.de
Benutzeravatar
Der_Stromer
 
Beiträge: 571
Registriert: Fr 11. Jan 2013, 10:21
Wohnort: 92272 Freudenberg (Oberpfalz)

Re: Nachtabschaltung einer Vortmannturmuhr

Beitragvon wahli76 » Di 9. Jun 2015, 12:39

Hallo nr345,

willkommen im DGC-Forum!

Bei der Nachtabschaltung von einem Schloßscheiben-Schlagwerk ist es am einfachsten, den Hammer von der Glocke fernzuhalten, z.B. durch einen Elektromagneten. Das Schlagwerk läuft dann ganz normal weiter.

Bei einer mechanischen Lösung müßte man für 12 Stunden abschalten (bzw. den 1/4-Stunden-Windfang anhalten), also z.B. von 18:00 Uhr bis 6:00 Uhr. sonst zählt das Schlagwerk falsch.

Rauscher in Regensburg ist sicher eine gute Adresse, auch die Fa. Dürr in Rothenburg o.d.T macht sowas.

Viele Grüße

Kurt
Benutzeravatar
wahli76
 
Beiträge: 396
Registriert: Di 17. Jan 2012, 14:08
Wohnort: bei München


Zurück zu Turmuhren

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron