Esperanto-Uhr

Galerie und Allgemeines

Esperanto-Uhr

Beitragvon historiker63 » So 16. Aug 2015, 12:46

Hallo liebe Uhrenfreunde,

ich bin auf der Suche nach Informationen zur sogenannten Esperanto-Uhr. Es handelt sich dabei um eine Tischuhr, beschrieben in drei mir bekannten Zeitungsartikeln der amerikanischen Tagespresse 1908:
The Evening Post (New York), 16. Sept. 1908
The Washington Post, 18. Sept. 1908
The Brooklyn Daily Eagle (Brooklyn, New York), 3. Nov. 1908
Das Ziffernblatt kann nur mit Hilfe eines Spiegels richtig "gelesen" werden, als Hinweis darauf findet sich auf der Uhr die Inschrift "Vidu la horon - spegule" (dt.: "Sieh die Stunde - im Spiegel"). Ich vermute, dass es sich bei der Uhr um einen Werbegag handelte, mit dessen Hilfe auf die Welthilfssprache Esperanto hingewiesen werden sollte. Die Uhr sollte angeblich 1909 auf einem Esperanto-Kongress präsentiert werden, ob das wirklich passiert ist, weiß ich nicht.
Hersteller der Uhr war wohl ein Esperantist namens Harry E. Prattley, von dem ich aber leider so gut wie gar nichts weiß.

Mich würde interessieren, ob die Uhr überhaupt irgendwo bekannt ist, ob es ähnliche Uhren gab (mit gespiegelten Zifferblättern, wobei ich hier nicht an Flieger- oder Artillerie-Uhren denke), ob es weitere Hinweise in der Fachliteratur gibt und wer der Uhrmacher war. Vielleicht gibt es ja auch Infomationen zur Funktionsweise der Uhr?

Bin für jeden Hinweis dankbar!

Grüße von einem Esperantisten
Bernd Krause
historiker63
 
Beiträge: 8
Registriert: So 16. Aug 2015, 12:18

Re: Esperanto-Uhr

Beitragvon droba » Mi 26. Aug 2015, 21:10

Hallo Bernd,

der Begriff "Esperanto" erscheint in deutschen Uhrmacherzeitungen erst im Jahr 1908. Nicht vorher. Zeitgleich erschienen erste Stellenanzeigen mit erwünschten oder gebotenen Esperanto-Kenntnissen, offensichtlich für eine Korrespondenz mit dem Ausland für den Export deutscher Uhren.

Ferner hat die Uhrenfabrik Gustav Becker im Jahr 1909 ein Weckermodell "Esperanto" herausgebracht. Das war aber auch ein reiner Modellname und kein Wecker mit einem gespiegelten Zifferblatt!

Interressant ist ferner in den Uhrmacherzeitungen zu lesen, dass sowoehl die Verwendung der Esperanto-Sprache, aber auch Esperanto als Markenname im Ersten Weltkrieg offiziell von der deutschen Regierung verboten wurde.

Und nach dem Ersten Weltkrieg haben dann Esparantisten in den Uhrmacherzeitungen ihre Mithilfe nach vermissten Soldaten angeboten, um sich mit ausländischen Stellen oder Privatpersonen austauschen zu können.

Lange Rede- kurzer Sinn: Über eine Esperanto-Uhr mit einem gespiegelten Zifferblatt konnte ich in deutschen Uhrmacherzeitungen nichts finden.

droba
Benutzeravatar
droba
 
Beiträge: 840
Registriert: So 22. Aug 2010, 20:39

Re: Esperanto-Uhr

Beitragvon historiker63 » Mi 26. Aug 2015, 22:03

Hallo droba,

ganz herzlichen Dank für Deine ausführliche Recherche!
Ich vermutete bereits, dass die Esperanto-Uhr keine größere Bekanntheit erlangt hat. Interessant sind aber auch Deine anderen Anmerkungen, insbesondere die zu einem Verbot von Esperanto in WK I. Kannst Du mir sagen, in welchen Zeitschriften Du da genau etwas dazu gefunden hast? Titel der Zeitschrift(en) würde mir da genügen, suchen kann ich dann ja selber.

Grüße aus Franken und noch einmal Danke für die wertvollen Hinweise
Bernd
historiker63
 
Beiträge: 8
Registriert: So 16. Aug 2015, 12:18

Re: Esperanto-Uhr

Beitragvon droba » Do 27. Aug 2015, 09:13

Hallo Bernd,

die entsprechende Seite kann ich Dir in einigen Tagen einscannen und zuschicken. Du müsstest mir nur Deine Mail-Adresse als pm mitteilen.

Ich kann aber schon jetzt kurz die Zusammenhänge erklären:

Der Schweiz drohten mit Ausbruch des Ersten Weltkrieges die gesamten Auslandsmärkte für den Verkauf ihrer Taschenuhren wegzubrechen. Händeringend haben die schweizer Fabrikanten nun nach Aufträgen gesucht und viele schweizer Fabrikanten haben sich als Munitionshersteller angeboten und ihre Fertigung auf Munitionsherstellung umgestellt. Firmen wie Zenith, Movado oder Tavannes haben gegen harte Fränkli im Ersten Weltkrieg Munition für England und Frankreich hergestellt.

Die Deutsche Regierung hat darauf ein zentrales Sperrregister eröffnet und alle schweizer Firmen, die mit den Franzosen oder den Engländern zusammengearbeitet haben, auf diese Liste gesetzt. Die Uhren dieser Hersteller durften dann in Deutschland nicht mehr verkauft werden. Und so kam die Marke "Esperanto" auf diese Liste, denn die Firma Kummer in Bettlach hatte eines ihrer Uhrenmodelle "Esperanto" getauft.

Die Kunstsprache "Esperanto" wurde im Krieg wegen der Zensur der Post ins Ausland verboten: Man wollte den Zensoren die Arbeit erleichtern und verbot deshalb die Beförderung von Briefen in Esperanto.

droba
Benutzeravatar
droba
 
Beiträge: 840
Registriert: So 22. Aug 2010, 20:39

Re: Esperanto-Uhr

Beitragvon droba » Di 1. Sep 2015, 19:34

Hallo,

hier nun also die Liste der im Ersten Weltkrieg gesperrten Schweizer Firmen. Aus technischen Gründen lässt sich die Seite nur verteilt auf 2 Scans zeigen. Diese Liste erschien im Jahr 1917 in mehreren deutschen Uhrmacherzeitungen.

droba
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen. Dazu ist eine einfache Registrierung erforderlich.
Benutzeravatar
droba
 
Beiträge: 840
Registriert: So 22. Aug 2010, 20:39

Re: Esperanto-Uhr

Beitragvon historiker63 » Sa 5. Sep 2015, 17:24

Hallo droba,

recht herzlichen Dank für den Artikel. Inzwischen konnte ich einige Uhrmacher-Zeitschriften nach Hinweisen durchforsten. Das Ergebnis ist, bezogen auf meine Esperanto-Uhr von 1908, mehr als mager, aber ich fand immerhin einen Hinweis auf einen Esperanto-Kurs für die Uhrmacher Hamburgs, 1921.

Im Gegenzug zu obigem für mich wichtigen Artikel lade ich hier nun eine der in meinem ersten Beitrag genannten Quellen, mit Abbildung des Ziffernblattes der Uhr, hoch. Ich bitte um Beachtung der Copyright-Hinweise im Dokument.

Grüße
Bernd
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen. Dazu ist eine einfache Registrierung erforderlich.
historiker63
 
Beiträge: 8
Registriert: So 16. Aug 2015, 12:18

Re: Esperanto-Uhr

Beitragvon droba » Mi 9. Sep 2015, 13:09

Hallo Bernd,

wie schon ausgeführt konnte ich in den deutschen Uhrmacherzeitungen nichts über eine Esperanto-Uhr mit gespiegeltem Zifferblatt finden. Es scheint, dass diese Aktion auf die USA beschränkt geblieben ist- und möglicherweise auch nur ein "Versuchsballon" war, ob sich dafür ein Markt entwickeln lässt.

Denn ohne die Sache ins Negative reden zu wollen, kommt mir der Vorschlag einer "Esperanto-Uhr" als eine reine Marketing-Aktion vor, wie es sie zu allen Zeiten schon gegeben hat: So haben zu dieser Zeit Uhrenhändler und Fabrikanten auch "Kaiser-Wilhelm-Uhren", "Kolonial-Uhren" oder "Armee-Armbanduhren" kreiert und versucht, diese Uhren als scheinbar offizielle Uhren zu vertreiben. Und sich so ein bestimmtes Markt-Segment zu erarbeiten und zu besetzen.

Wenn Du wirklich dieser "Esperanto-Uhr" auf den Grund gehen willst, wäre Deine Anfrage im amerikanischen Uhren-Forum sinnvoll: http://mb.nawcc.org/forumdisplay.php?9-Clocks-General
Nach einer kurzen Anmeldung wirst Du dort eine Anfage starten können.

Viel Erfolg für Deine weiteren Recherchen!

droba
Benutzeravatar
droba
 
Beiträge: 840
Registriert: So 22. Aug 2010, 20:39

Re: Esperanto-Uhr

Beitragvon historiker63 » Mi 9. Sep 2015, 14:22

Hallo droba,

ich bin vollkommen Deiner Meinung, die Uhr ist nichts Anderes als ein Werbegag, um auf Esperanto aufmerksam zu machen. Nicht ganz unwichtig ist allerdings das Baujahr 1908, da dieses die Überwindung einer schweren Krise in der Esperanto-Bewegung markiert.

Dem Hinweis auf das amerikanische Forum folge ich gern, meinen Dank dafür!

Bernd
historiker63
 
Beiträge: 8
Registriert: So 16. Aug 2015, 12:18

Re: Esperanto-Uhr

Beitragvon droba » Mi 9. Sep 2015, 15:15

Hallo Bernd,

zum Esperanto-Wecker der Uhrenfabrik G. Becker gibt es eine Anzeige. Auf der Anzeige wird der Esperanto-Wecker aber nur erwähnt, dafür ist aber ein anderer Wecker abgebildet. Die Anzeige ist durch ihre Aufmachung nach meiner Meinung trotzdem interessant.

Hast Du Interesse?

droba
Benutzeravatar
droba
 
Beiträge: 840
Registriert: So 22. Aug 2010, 20:39

Re: Esperanto-Uhr

Beitragvon historiker63 » Mi 9. Sep 2015, 15:40

droba hat geschrieben:zum Esperanto-Wecker der Uhrenfabrik G. Becker gibt es eine Anzeige. Auf der Anzeige wird der Esperanto-Wecker aber nur erwähnt, dafür ist aber ein anderer Wecker abgebildet. Die Anzeige ist durch ihre Aufmachung nach meiner Meinung trotzdem interessant.

Hast Du Interesse?


Ja, das würde mich interessieren!
Bernd
historiker63
 
Beiträge: 8
Registriert: So 16. Aug 2015, 12:18

Nächste

Zurück zu Tisch- und Kaminuhren

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast