Berechnung von Zahnräder- Zahnzahlen

Funktion, Ratschlaege, Fragen,.....
Wichtige Hinweise
Falls hier theoretische Hilfen angeboten werden, so sollen und können sie keinen Uhrmacher ersetzen. Sie sind ohne jede Garantie oder Gewähr und jeder muss selbst wissen, was er sich zutrauen kann und dass man mit einem Selbstversuch evtl. leichtfertig die Uhr zerstören könnte. Vor allen Dingen wertvolle Uhren gehören in die Hand eines Fachmanns. Vielleicht sogar eines Fachmanns hier aus dem Forum. Laien sollten unbedingt den oben angepinnten Hinweis über Uhrenfedern lesen.

Berechnung von Zahnräder- Zahnzahlen

Beitragvon hafüsch » Mo 16. Jan 2017, 17:03

Hallo Forumsmitglieder,

ich interessiere mich für astronomische Uhren und habe auch selbst schon eine gebaut.
Die Berechnung neuer Übersetzungen für die Zahnräder ist von Hand möglich aber sehr zeitaufwendig.
Es gibt für diese Rechnungen Compter- Programme, aber ich weiß nicht wie ich mir so etwas beschaffen kann. Selbst programmieren kann ich es leider nicht, dazu reichen meine PC- Kenntnisse nicht aus.

Kann mir jemand mit einem Hinweis weiterhelfen wo ich mir solch ein Programm beschaffen kann.
Zuletzt geändert von petsch am Di 17. Jan 2017, 10:39, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: verschoben in den Technikteil, da hier vielleicht eher jemand mitliest, der eine Antwort darauf hat
hafüsch
 
Beiträge: 3
Registriert: Sa 22. Mär 2014, 12:30

Re: Berechnung von Zahnräder- Zahnzahlen

Beitragvon Taloon » Sa 28. Jan 2017, 22:26

Interessant wäre es ja nun, wenn du uns deine Astronomische Uhr einmal vorstellst... und die Methode, nach der du sie berechnet hast.

Aber zu deiner Frage,

http://scientific601.altervista.org/gear.html

fällt mir dazu ein. Dauert zwar relativ lange, aber funktioniert.

Ein weiteres Programm gibt es von Erik Damm (Buch: "Grundlagen Astronomischer Uhren") weiß nun aber nicht ob und wie man da ran kommt. Falls du mit ihm in Kontakt trittst, berichte mal, Interesse wäre vorhanden ;)
Benutzeravatar
Taloon
 
Beiträge: 193
Registriert: Di 24. Aug 2010, 21:35
Wohnort: Kiel

Re: Berechnung von Zahnräder- Zahnzahlen

Beitragvon hafüsch » Mi 1. Feb 2017, 16:15

Die von uns gebaute astr. Uhr ist unter dem Titel "Astronomische Porzellanuhr mit Tellurium" veröffentlicht und zwar in den DGC- Mitteilungen Nr. 127 Herbst 2011, Seite 25 -31 und in der Jahresschrift 2012 Band 51, Seite 37-50. Sollten noch weitere Details von Interesse sein, beantworte ich gerne noch einschlägige Fragen.

In das empfohlene Programm muß ich mich erst einarbeiten und dann gerne berichten. Das Buch von Erik Damm habe ich und werde mich um Auskunft bemühen.
Dazu melde ich mich später.
hafüsch
 
Beiträge: 3
Registriert: Sa 22. Mär 2014, 12:30

Re: Berechnung von Zahnräder- Zahnzahlen

Beitragvon hafüsch » Sa 4. Feb 2017, 16:27

Hallo Taloon,

das von dir vorgeschlagene Programm funktioniert. Habe schon mehrere Überstzungen nachgerechnet.
Besten Dank für den Hinweis.
hafüsch
 
Beiträge: 3
Registriert: Sa 22. Mär 2014, 12:30


Zurück zu Technik und Reparatur..

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 2 Gäste