Herstellername ?

Galerie und Allgemeines

Herstellername ?

Beitragvon joerglev » Mo 11. Dez 2017, 15:13

Wer kann mir helfen.
Das beigefügte Bild zeigt eine Prägung , Bilersuche bei Google usw. bisher erfolglos.

Wer weiß welcher Hersteller das ist ?
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen. Dazu ist eine einfache Registrierung erforderlich.
joerglev
 
Beiträge: 2
Registriert: Mo 11. Dez 2017, 14:54

Re: Herstellername ?

Beitragvon Chroniker » Di 12. Dez 2017, 17:10

Kein Hersteller, sondern eine Uhrenhandlung: Carl Engelkemper in Münster

Zeigst Du uns noch die ganze Uhr?

Chroniker
Chroniker
 
Beiträge: 146
Registriert: Mi 28. Jun 2017, 21:39

Re: Herstellername ?

Beitragvon joerglev » Di 12. Dez 2017, 18:13

Vielen Dank lieber Chroniker.
Das hilft mir einiges weiter.
Hier für alle die besagte Uhr , leider hat der Pendel leichte Dellen...aber ansonsten läuft sie.
Eventuell versuche ich zu verkaufen , aber mit dem Wert ist das so eine Sache. Ebay oder so...
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen. Dazu ist eine einfache Registrierung erforderlich.
joerglev
 
Beiträge: 2
Registriert: Mo 11. Dez 2017, 14:54

Re: Herstellername ?

Beitragvon Chroniker » Di 12. Dez 2017, 19:47

Nichts für ungut, aber diese Uhr scheint mir gebastelt zu sein!

Das Werk ist gegen 1900 und dürfte Kienzle oder Werner sein, das Gehäuse ist wohl sehr viel später und handgemacht.
Das könnte aus den Resten eines anderen Möbelstücks zuwammengenagelt worden sein.

Chroniker
Chroniker
 
Beiträge: 146
Registriert: Mi 28. Jun 2017, 21:39

Re: Herstellername ?

Beitragvon Tatyana » Do 14. Dez 2017, 17:49

Hallo!

Diese Uhr produziert "Schlenker & Kienzle" im Jahr 1896. Ich habe in der Datenbank 4 Uhrwerk mit einer solchen Signatur.

Eigentlich Uhrwerke "Schlenker & Kienzle" bestimmt ganz einfach. Wenn Sie sehen große Seriennummer 3ХХ_ХХХ und mehr, dann kann es nur vier Unternehmen:
Lenzkirch,
Gustav Becker,
M. Bauerle
Schlenker & Kienzle.

Mit Freundlichen GRÜßEN,
Tatyana
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen. Dazu ist eine einfache Registrierung erforderlich.
Tatyana
 
Beiträge: 6
Registriert: Mi 6. Apr 2016, 00:52

Re: Herstellername ?

Beitragvon Chroniker » Fr 15. Dez 2017, 00:55

Tatyana hat geschrieben:Hallo!

Eigentlich Uhrwerke "Schlenker & Kienzle" bestimmt ganz einfach. Wenn Sie sehen große Seriennummer 3ХХ_ХХХ und mehr, dann kann es nur vier Unternehmen:
Lenzkirch,
Gustav Becker,
M. Bauerle
Schlenker & Kienzle.

Mit Freundlichen GRÜßEN,
Tatyana


Hallo Tatyana,

Ihre Information erstaunt mich: Carl Werner hat vor Mathias Bäuerle diese Werke hergestellt und vermutlich auch länger. Sie erwähnen Werner in Ihrer Aufzählung aber nicht.

1) Oder haben Sie Carl Werner in Ihrer Aufzählung nur vergessen?

2) Ich weiß, es gibt Werke von M. Bäuerle mit der Aufschrift 1 Million. Aber ich kann nicht glauben, dass Bäuerle wirklich so viele Werke gabaut haben soll. Könnte Bäuerle mit dieser Angabe auch nur übertrieben haben?? (So etwas kam ja immer wieder vor!)

Chroniker
Chroniker
 
Beiträge: 146
Registriert: Mi 28. Jun 2017, 21:39

Re: Herstellername ?

Beitragvon steffl62 » Fr 15. Dez 2017, 09:06

Hallo Tatyana,
von den Gebrüdern Resch gibt es auch Werke mit "1 Million" Markierungen.

lg Christian
.
Fragen, Korrekturen und Ergänzungen zu meinen Beiträgen sind ausdrücklich erbeten und gewünscht!
steffl62
 
Beiträge: 639
Registriert: Sa 21. Aug 2010, 09:47
Wohnort: Wien

Re: Herstellername ?

Beitragvon Tatyana » Fr 15. Dez 2017, 11:04

Hallo Christian!

Sie irren sich, on den Gebrüdern Resch Werke mit "100000" und "200000" Markierungen.
Aus dem polnischen Forum Informationen über die Seriennummer der größten 282339 http://zegarkiclub.pl/forum/topic/94552 ... /?hl=resch

Mit freundlichen GRÜßEN,

Tatyana
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen. Dazu ist eine einfache Registrierung erforderlich.
Tatyana
 
Beiträge: 6
Registriert: Mi 6. Apr 2016, 00:52

Re: Herstellername ?

Beitragvon Tatyana » Fr 15. Dez 2017, 12:02

Chroniker hat geschrieben:
Hallo Tatyana,

Ihre Information erstaunt mich: Carl Werner hat vor Mathias Bäuerle diese Werke hergestellt und vermutlich auch länger. Sie erwähnen Werner in Ihrer Aufzählung aber nicht.

1) Oder haben Sie Carl Werner in Ihrer Aufzählung nur vergessen?

2) Ich weiß, es gibt Werke von M. Bäuerle mit der Aufschrift 1 Million. Aber ich kann nicht glauben, dass Bäuerle wirklich so viele Werke gabaut haben soll. Könnte Bäuerle mit dieser Angabe auch nur übertrieben haben?? (So etwas kam ja immer wieder vor!)

Chroniker

Hallo Chroniker, ich interessiere mich für Ihre Fragen!
Ich Stimme dir zu, dass die Firma Carl Werner produziert eine große Anzahl von Uhrwerken, aber komplette Kennzeichnung mit Seriennummern hatten Sie nur auf den uhrwerken von höchster Qualität.
Die größte Seriennummer bei Carl Werner 202835.

202_835.jpg


Die Firma M. Bauerle hat eine sehr spezifische Nummerierung.
In meiner Datenbank ist eine riesige Lücke, nach der Nummer 348173 ist 865865! Diese Lücke trat in den frühen 1920er Jahren auf. Ich weiß nicht, wohin die halbe Million gegangen ist.

348_173.jpg
348_173_2.jpg


865_865.jpg
865_865_2.jpg


Vielleicht haben sie auch "Schlenker & Kienzle" alle ihre über die Jahre produzierten Mechanismen gezählt.
Erinnern wir Kienzle daran, dass es 1898 geschah, als die größten Seriennummern der Uhrwerke mit der Schlacht, die in Schwenningen hergestellt wurden, 5ХХ_ХХХ waren. Zu dieser Zeit erschien die Inschrift "1 Million".

Alles Gute, Tatyana
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen. Dazu ist eine einfache Registrierung erforderlich.
Tatyana
 
Beiträge: 6
Registriert: Mi 6. Apr 2016, 00:52

Re: Herstellername ?

Beitragvon Chroniker » Sa 16. Dez 2017, 08:09

Mathias Bäuerle hatte um das Jahr 1900 nur etwa 50 Mitarbeiter, man hat dann aber um 1904 die Fertigung von Rechenmaschinen aufgenommen. Im Jahr 1913 wurde etwa 300 Mitarbeiter beschäftigt. Es ist deshalb denkbar, dass vor dem Ersten Weltkrieg von Bäuerle (fast) keine Uhren, sondern Rechenmaschinen gemacht wurden.

Nach dem Krieg waren dann Rechenmaschinen aber sehr schlecht verkäuflich und Bäuerle hat die Fertigung von Uhren wieder aufgenommen. Das würde den Sprung in den Seriennummern gut erklären.

Die Aufschrift 1 Million halte ich bei Bäuerle aber für eine großartige Übertreibung.

Chroniker
Chroniker
 
Beiträge: 146
Registriert: Mi 28. Jun 2017, 21:39


Zurück zu Wanduhren

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste