was darf man für so eine Uhr bieten ?

Galerie und Allgemeines

Re: was darf man für so eine Uhr bieten ?

Beitragvon Ursus » Do 2. Feb 2017, 11:17

petsch hat geschrieben: ... über die Bezeichnung Freischwinger kann man bei dieser Uhr sicherlich streiten ... Peter

Geschlossener Freischwinger? :mrgreen:

Ursus
Benutzeravatar
Ursus
Administrator
 
Beiträge: 643
Registriert: Mo 9. Aug 2010, 13:01
Wohnort: Stuttgart

Re: was darf man für so eine Uhr bieten ?

Beitragvon steffl62 » Do 2. Feb 2017, 12:18

Standuhrenfreund hat geschrieben:moin moin Stephan,
wie siehts mit Bad und Gästebad aus ? wären noch mal 2 Standuhren :lol:
und diverse Wecker könnte man ja noch auf Schränke und Kühlschränke verteilen :lol:
obwohl ich einen Sprinter fahre, wäre es wahrscheinlich schlecht wegen des anfahren und bremsen :roll:
aber das Thema das ist sicher noch ausbaufähig :lol:

Gruß Jens


Also Wecker zählen offiziell als Großuhr. :D
Taschenuhren würden gehen.

lg Christian
.
Fragen, Korrekturen und Ergänzungen zu meinen Beiträgen sind ausdrücklich erbeten und gewünscht!
steffl62
 
Beiträge: 639
Registriert: Sa 21. Aug 2010, 09:47
Wohnort: Wien

Re: was darf man für so eine Uhr bieten ?

Beitragvon $t€ph@n » Fr 3. Feb 2017, 00:59

@Jens: Auf einer Standuhr denken wir noch herum, aber erst muss die Umgestaltung unserer Räumlichkeiten abgeschlossen sein (und unser Konto sich davon erholt haben). Wecker sind nicht meins. Das relativ hochfrequente Ticken gefällt mir weniger. Und öfter als 1x pro Woche aufziehen will ich auch nicht. Habe ja auch sonst noch Hobbies. :lol:

Viele Grüße, Stephan
$t€ph@n
 
Beiträge: 17
Registriert: So 24. Apr 2016, 20:56

Vorherige

Zurück zu Wanduhren

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron